merlin

trailer fotos infos

nach tankred dorst

ein hausprojekt der lumpenbrüder produktions

Es war einmal, vor langer, langer, sehr langer Zeit: Wahrscheinlich ein Zauberer, wahrscheinlich der bekannteste des westlichen Kulturkreises: Merlin. Vielleicht war es aber nur ein Amt und gar keine Person. Wahrscheinlich sogar. In unserer letzten Spielzeit macht uns das Künstlerkollektiv lumpenbrüder ein ganz besonderes Abschiedsgeschenk: In vielen Räumen des Zimmertheaters entsteht eine begehbare Performance zum Mythos Merlin, den Rittern der Tafelrunde und der Suche nach dem heiligen Gral. Zwischen Installationen, Skulpturen, Theaterstücken, Gesprächen, gutem Essen und Trinken fragen wir uns was Erlösung und Erkenntnis durch den heiligen Gral heute sein könnte. Was ist Zauberei? Welche Macht hat in Zeiten der Rationalität noch die Phantasie? Was heißt Rittertum heute? Und was ist eigentlich mit der Torheit Parzifals? Dabei stehen Spielszenen neben Installationen, Musik neben Bildender Kunst. Als durchgehendes Element erscheint nur Merlins zentrales Thema der Suche nach Vollkommenheit. Und Artus Tafelrunde, an welcher wir uns alle treffen um miteinander zu reden und von welcher die Zuschauer als „Neue Gralsritter“ ins ganze Haus ausströmen. Auf ihrem eigenen Weg durch die Untiefen des menschlichen Daseins und ihrer Suche nach Erkenntnis steuern und begleiten die Spieler sie mit fantastischen Episoden aus verschiedensten Quellen rund um den Mythos Merlin.

premiere 28. April 2018

Projektleitung: Jörg Zysik, Laurent Gröflin, Moritz Peters

mit:Clarissa Herrmann, Endre Holéczy, Eva Böhmer, Frank Casali, Franziska Fuhrmann, Lucie Mackert, Nicole Schneider, Richard Henschel, Robert Arnold, Roman Roth, Sabine Effmert, Sibylle Mumenthaler, Vivienne Causemann

Zimmertheater Tübingen 2018

 

Presse

 

zurück